Tiefenaktivierung

Die Tiefe = Kerngewebe, tiefe Rumpfstabilisatoren Tiefenaktivierung meint Aktivierung der, für unsere Aufrichtung und Spannungsfreiheit im Oberkörper so wichtigen Kern- oder Coremuskeln (inklusive weiteres Kerngewebe, also auch das Bindegewebe). Diese liegen in einem Raum nähe um die Wirbelsäule. Sie bestehen u.a. aus den kleinen Multifidi- , den Rotatores- und Semispinalesmuskeln an den Wirbelkörpern, dem Psoas, …

Folgen einer gespannten Extensorenschlinge

Die folgende Grafik zeigt die sogenannte Extensorenschlinge des Armes und ihre Fortsetzung im Schulterdach, Nacken und Kiefer. Die gesundheitlichen Folgen einer verspannten Extensorenschlinge sieht man in dieser Aufstellung: Krankheitsbilder und zugehörige Körperregion: 1) Hackerhand, Mausarm >>> kurze und lange Fingerstrecker 2) Tennisellbogen >>> Unterarmstrecker 3) Impingement >>> "Enge" zwischen Oberarmkopf und Schulterdach (Folge: Schleimbeutelentzündung, Sehnenrisse …

Stehpult: optimale Höhe und Haltung

Eine immer wiederkehrende Frage an mich ist die optimale Einstellung eines Stehpults und die gute Haltung vor ihm. Dazu zuerst: Ein Stehpult hat nur einen Sinn, falls wir die Oberfläche unseres Oberkörpers überall mehr entspannen können. Dafür muss ich im Gleichgewicht stehen und die tieferen Rumpfstabilisatoren sollten aktiv sein. Diese Stellung bedingt ein Becken, welches …

Kniegelenke schonen

Unsere Kniegelenke schonen, heisst mehr Platz und Entspannung im und ums Gelenk schaffen. Dies hilft bei Knieleiden, die mit wenig Platz verbunden sind: bei der Kniearthrose, beim Retropatellären Schmerzsyndrom, beim Iliotibialtrakt-Scheuersyndrom, bei vielen Knorpelläsionen im Kniegelenk. Zwei Veränderungen in der Bewegung und Haltung sind dabei absolut wichtig: Die Schwungphase der Beine beim Gehen und Laufen …

Ausdauer optimal trainieren – HIIT

Momentan geistert wieder mal ein neuer Hype im Ausdauertraining rum: Das HIIT (high intensity interval training) erweckt das alte Intervalltraining zu neuem Leben. Es ist verlockend: In möglichst kurzer Trainingszeit wird möglichst viel Ausdauerleistung herausgeholt. Martin Gibala geht in seinem Buch "The One Minute Workout" gleich an die Grenze: Sein Killertraining für sehr Fortgeschrittene und …

Sind Wanderstöcke beim Berggehen sinnvoll?

Berggehen und Bergsteigen schadet den Knien nicht, solange sie gesund sind. Selbst wenn dabei die unterschiedlichsten Druck- und Drehkräfte auftreten. Solange keine angeborenen Beinfehlstellungen oder Verletzungen im Kniegelenk vorliegen, hat man es also weitgehend selber in der Hand, Kniegelenkprobleme zu bekommen oder nicht. Beim Bergaufsteigen gibt es für das Kniegelenk sicher noch keine Probleme. Schwierig …

Gehen, Wandern, Joggen: Bewegung aus Entspannung und von Innen!

Wir besitzen noch den Oberkörper der Vierbeiner, bei dem die Hinterwand mit Wirbelsäule und Rippenbogen verstärkt ist, damit alle Organe daran sehr sinnvoll, wie an einer Teppichstange gut durchhängen können. Alles was in der Natur lange Zeit aufrecht ist, dessen Strebe oder Pfeiler kommt langsam in die Mitte. So geschehen in unserem Hals, bei dem …